Epochen

Linien

Orte

Personen

Werk/Buch














Matthias Flothow
dumii@web.de

Kurfürst Maximilian II. Emanuel (Max Emanuel)

Vorgänger: Kurfürst Ferdinand Maria 1679
Nachfolger: Kurfürst Karl Albrecht 1726
Dazwischen Regentschaft von Therese Kunigunde (1704-1705)
nach oben (Wittelsbacher nach 1506)


*11.7.1662 München,
+ 26.2.1726 München,
Grab: Theatinerkirche München

Regiert 1679 (bis 1680 unter der Vormundschaft seines Onkels Maximilian Philipp) bis 1726

1. oo 15.7.1685 Wien

Maria Antonia

* 18.1.1669 in Wien,
+ 24.12.1692 in Wien,
Grab: Kapuzinergruft in Wien

Eltern: Kaiser Leopold I. und Margarete Theresia, Tochter von König Philipp IV. von Spanien

Kinder:

1. Leopold Ferdinand

* 22.5.1689 in München
+ 25.5.1689 in München
Grab: Theatinerkirche München

2. Anton

* und + 28.11.1690 in München
Grab: Theatinerkirche München

3. Joseph Ferdinand Leopold

* 28.10.1692 in Wien
+ 6.2.1699 in Brüssel
Grab: St. Gudula und Michael, Brüssel

Erbe der gesamten spanischen Monarchie

 

2. oo 12.1.1695 in Wesel/Rhein

Therese Kunigunde

*4.3.1676 Warschau
+10.3.1730 Venedig
Grab: Theatinerkirche München

Eltern: Johann III. Sobieski, König von Polen und Marie Kasimire Luise de la Grange, verw. Gräfin Zamoyski

Kinder:

4. Sohn

tot geboren 12.8.1695 in Brüssel
Grab: St. Gudula und Michael, Brüssel

5. Maria Anna Karoline,
als Klarissin in München: Therese Emanuele de corde Jesu

* 4.8.1696 in Brüssel
+ 9.10.1750 in München
Grab: Dom in München

6. Karl Albrecht

 

7. Philipp Moritz Maria

* 5.8.1698 in Brüssel
+ 12.3.1719 in Rom an den Folgen einer Masernerkrankung
Grab: S. Maria della Vittoria in Rom
In Unkenntnis seines Ablebens
am 14.3.1719 gewählt zum Bischof von Paderborn
am 21.3.1719 gewählt zum Bischof von Münster

8. Ferdinand Maria Innozenz

Kaiserlicher Feldmarschall

9. Klemens August

 

10. Wilhelm

 

11. Alois Johann Adolf

 

12. Theodor Johann

Bischof von Regensburg, Freising und Lüttich, Kardinal

13. Maximilian Emanuel Thomas

 

1687 erstürmt Max Emanuel Belgrad

Hofgartenarkaden

1704 verlor Max Emanuel die Schlacht von Höchstädt. (Rall S. 148: "Die nicht von Max Emanuel, sondern von den französischen Generälen verschuldet worden war"). Die Österreicher besetzen Bayern

Max Emanuel versucht, beim Schwedenkönig Karl XII. Unterstützung zu bekommen.

Max Emanuel ging ins Exil nach Belgien und Frankreich.

Ludwig XIV. setzte seinen Enkel Philipp V. in Spanien durch und erreicht, dass Max Emanuel wieder in Bayern eingesetzt wird (und der geächtete Kölner Kurfürst Joseph Klemens wieder eingesetzt wird).

Max Emanuel "widmete sich in seinem letzten Jahrzehnt Bayern mit seiner ganzen Tatkraft, wenn auch ohne ausreichende Sparsamkeit" (Rall S. 149).

1717 Herdstättenanlage: Steuer für alle, auch die Privilegierten.

1705 Sendlinger Mordweihnacht

1717 erstürmt Max Emanuel wieder Bergrad

Hofgartenarkaden