Epochen

Linien

Orte

Personen

Werk/Buch














Matthias Flothow
dumii@web.de

Herrschaftsgeschichte

Genealogische Unterfütterung der Herrschaft


 

Der Hof als Ort der Herrschaft

740 Lex Bajuwariorum: "Der Herzog aber, der dem Voke vorsteht, er war immerdar aus dem Geschlecht der Agilolfinger und soll es sein."

Deshalb wohl Karls Bemühen, in Bayern einen Verwalter einzusetzen, der wenigstens von Ferne agilolfingisches Blut hat.

 

1311 Ottonische Handfeste

1329 Vertrag von Pavia

1485: Georg der Reiche und Albrecht IV. geben sich das Versprechen, bei söhnelosem Tod jeweils den anderen zum Erben des Landes einzusetzen.
(Die Missachtung dieses Versprechens durch Georg den Reichen führt 1503 zum Landshuter Erbfolgekrieg)

1506 Primogeniturgesetz durch Albrecht IV.: Von den Landständen beschworen: Die Unteilbarkeit des eben neu geeinten Bayerns wird festgelegt. Dieses Gesetz hat den staatlichen Bestand des Herzogtums gesichert.
Auch gegen den Widerstand der Söhne von Albrecht IV..

 

Europäische 5-Mächte-Ordnung 1683 - 1914

Ende des 17. Jh. kann man eine deutliche Verschiebung der Kleinstaatenkonstellation hin zu einer 5-Mächte-Ordnung beobachten. Sie hält an bis zu Bismarcks Reichsgründung 1871 und explodiert im 1. Weltkrieg.

Die Entwicklung der Großmächte:

Die alte Großmacht Frankreich

 

 

Bayern ist bis 1800 ein föderalistischer Territorialstaat ohne ausgeprägtes Staatsbewußtsein, ohne einheitliche Verwaltung und ohne einheitliches Recht. (Döberl)
Der Fürst fühlte sich als Inhaber von Territorien, von großräumigen Herrschaften also, nicht als oberster Diener eines Staatswesens.

Dagegen gab es in Preußen im 18. Jh. schon die Bemühung, den Staat als Wesenheit eigenen Rechts zu verstehen, der durch die Verwirklichung des Gemeinwohls bestimmt ist und als solcher Rechte und Pflichten sowohl bei dem Herrscher als auch beim Untertan bewirkt. (Kraus, S. 411) Das ist die geistige Grundlage im preußischen Landrecht von 1794. Der Herrscher war nicht Herr, sondern nur Oberhaupt des Staates. Er war ein Organ dieses Staates.

Montgelas: Die staatliche Autorität beruht ursprünglich auf der Gemeinschaft der Nation. Sie allein ist es, die rechtmäßiger Weise sich einen Herrn geben und eine Regierungsform etablieren kann. Der Herr ist in der Staatstheorie der Aufklärung der Maschinenmeister, der wegen seiner Fähigkeiten und Kenntnisse, nicht als Angehöriger einer auserwählten Herrscherfamilie zur Regierung bestimmt ist.

Montgelas: Eine staatliche Zentralinstanz als Mittelpunkt des gesamten Herrschaftskörpers durchsetzen.

1818 Verfassung

1918 Revolution