Epochen

Linien

Orte

Personen

Werk/Buch














Matthias Flothow
dumii@web.de

Veit Arnpeck

Geschichtsschreiber

bayerischer Geschichtschreiber, * zwischen 1435 und 1444 in Freising als Sohn eines Schusters, † Ende 1495 in Landshut. - A. besuchte die Schule in Amberg, studierte 1454-57 in Wien und wirkte als Geistlicher in Amberg, Freising und Landshut. Er verfasste mehrere Geschichtswerke. Seine 1491-95 entstandene und bis dahin reichende »Chronica Baioariorum« (mit 69 nachgewiesenen umfangreichen Quellen) ist die wichtigste bayerische Landesgeschichte des Mittelalters. Unter den vielen bayerischen Chronisten des 15. Jahrhunderts gilt A. als der bedeutendste Vorgänger des Johannes Aventinus.

Seine Geschichtsschreibung ist von Enea Silvio beeinflußt. Er kennt die "Germania" von Tacitus. Seine Methode ist die Kompilation der Quellen, ohne kritische Untersuchung oder kritische Auswahl.

Der Held seiner Geschichte ist das Land Bayern, das er als geschichtliche Einheit erlebt in der Jahren des Zusammenwirkens von München und Landshut vor 1490. (Kraus S. 190).

Werke: Chronica Baioariorum; Chronicon Austriacum; Liber de gestis episcoporum Frisingensium. - Sämtl. Chroniken, hrsg. v. Georg Leidinger, 1915.